Home

Schön wär's ja!

Schön wär's, wenn ein Allmächtiger wie hier auf dem Bild seine andere Hälfte Luzifer, Symbol des Bösen, für immer und ewig hätte verbannen können. Die Statistik bestätigt das leider nicht.

Statistik
In der Bundesrepublik Deutschland sind 2012 7'300 polizeilich registrierte Fälle je 100 000 Einwohner ermittelt worden. Das sind 7,3% der Gesamtbevölkerung. Das könnte uns zur Hypothese verführen, dass zwischen 5 und 10 % der Einwohner der BRD - stellvertretend für andere Länder - in irgendeiner Weise ein befremdendes bis tragisches Verhältnis zu Gesetz und Ordnung haben.

Eine Konstante?
Und nun fragt man sich vielleicht, ob dieser Prozentsatz sich auf andere Länder übertragen liesse. Man wäre dann versucht, von einer Malefiz-Konstanten zu schreiben, wenn das zur Klärung beitrüge. Tut es aber wahrscheinlich nicht.

Gleichzeitig lassen uns diese Zahlen hoffen, dass 90 bis 95 Prozent des Menschen-tums sich an Gesetz und Dekret, an Norm und Usanz, an Konvention und Prävention halten.

Frage dennochAber warum hält sich eine Minderheit ums Verwürgen nicht an die Vorgaben und missachtet die ordnenden Kräfte? Sind die einfach zu faul, dumm, oberflächlich, geil, zu machtgierig oder schlicht boshaft? Finden die sich oberclever, wenn sie mit bewusster Häme Gesetze umgehen?

Oder leiden diese mit Scheuklappen montierten Ignoranten schlicht an einer unheilbaren Egomanie, die jegliche ethische Bindung in den Orkus wünscht? Halten die sich für das Zentralgestirn des Universums, für die Inkarnation des Absoluten?

Und warum nur
?
Warum neigen Politiker und Politikerinnen manchmal sogar ziemlich schrill zu hyperaktiver Hysterie. Und warum sind sie hin und wieder ganz schön überfordert? Warum existieren traurige Figuren wie Erdogan, Trump, Le Pen, Kabila, Kim Jong Un, und warum scheinen die irgendwie auch noch lange zu überleben? Warum werden Vermögen nach wie vor mit Bankenhilfe dem Fiskus entzogen?

Bis jetzt ist noch niemand gekommen und hat wissen wollen, warum ich derart naive Fragen stelle? Eins ist sicher: Luzifer existiert, zumindest symbolisch für das Verbrecherische, um nicht zu sagen, das Böse.



Jetzt wieder acht Rubriken

Neu sind wieder die Rubriken früherer Homepage-Stadien aufgeschaltet, wenn auch nicht immer alle gleichzeitig. Es sind folgende acht Themengruppen: HOME   KRITIKON  SATIRIKON   POESIEALBUM   APHORISMEN   PUBLIKATIONEN   AD PERSONAM     WERBUNG 


Kommentare (0)

Globales im Lokalen

img

Das Globale im Lokalen ent-decken Sie in der primär auf den Bezirk Brugg ausgerichteten, bisweilen auch dem Kanton Aargau zugewendeten Website. Klicken Sie einfach auf

Weiter

Rien ne va plus im Wallis

img

«Falliertes Sion 2026»: Les jeux sont faits, rien ne va plus! Dazu finden Sie als PDF-Dokument einen griffigen Kommentar des Autors Max Dohner zum Thema Olympia auf dem Prüfstand:
«Zu viel Heuchelei im Sport».

Als PDF herunterladen

Schluss damit!

17. Februar 2019

Ab 14. Februar 2019 wird die Homepage www.valentin-trentin.ch nicht mehr oder höchstens noch in krassen Ausnahme-Fällen bearbeitet. So etwa, wenn die Schweiz der EU beiträte, wenn dem Kanton Aargau die Eingliederung in den Kanton Zürich drohte, in Brugg die Piratenpartei mit der allgegenwärtigen Nancy in den Stadtrat einzöge, oder Einhörner im Politikeralltag herumgeisterten und uns entgeistern würden.

Weiterhin erscheinen wird die Seite PUBLIKATIONEN, in der ich für meine und andere Bücher werbe.

Nun wünsche ich Ihnen ein liebevolles Leben, das Ihnen auch ohne diese Website Freude bereitet.
Weiterlesen