Ad Personam

Mein höchster Wunsch

Grüne aller Länder erregt Euch bis zur Unkenntlichkeit! Aber wenn ein gnädiges Geschick mir ein paar Dukaten zukommen liesse, sagen wir mal einfach fünf Millionen, was täte ich?

Eine schmucke römische Villa mit einem Säulenvorbau erwerben? Wenn möglich mit korinthischen Kapitellen und böhmischem Bad. Nicht unbedingt.

Oder ich würde mir ein paar Erstausgaben besorgen? Die Räuber von Schillern, 1781, und nein, nicht die mit dem Löwen-Frontispiz von 1783? Muss nicht sein.

Ganz sicher kaufte ich mir auch keine überteuerten Kleider. Savile Row würde mir schon genügen.

Gut, aber was dann? Ganz schlicht. Haltet Euch fest, Ökologen aller Breitengrade: Also ein Jaguar Mark V (Jahrgang 1948) oder allenfalls noch ein Mark IX müsste es schon sein. Gut, einen Bentley Mark VI nähme ich auch, als Zweitwagen.

Aber was, ihr Technophoben, wäre das höchste Sein allen Seins (Heidegger)? Ergreift schnell das Referendum, ihr Naturbeschwörer!  

Es wäre eine Privatdampflokomotive, sagen wir eine Eb 3/5 (siehe Bild) mit einem Kohlen-, Wasser- und Reparaturkontrakt auf Lebenszeiten, natürlich mit einem Heizer und einem Erstklasswagen, einem alten A4 (1939) für die Gäste.

Kommentare (1)

Ernst Bannwart am 22.05.2017 09:52

Freue mich jetzt schon auf die Einladung zu einer Spritz- bzw. Dampffahrt - und wenns mir einen Sovereign reinschneien sollte, würde ich mich natürlich gerne auch revanchieren!

Rätsel Nr. 25 «Wer ist es?»

13. Januar 2019

Und schon geht's weiter. Ganz einfach wird es nicht sein. Das bin ich Ihnen schuldig. Alsdann!
Weiterlesen